Begleitung & Beratung

  • • private Problemlagen
  • - Prüfung sozioökologischer Bedingungen und Kontexte
    - Netzwerkanalysen
    - Fundamente mentaler Stärke und Selbstwirksamkeit
  • • anhaltende Belastungsmomente
  • - Prüfung von Wirklichkeitskonstrukten, Wahrnehmungsstilen
    - Wirkung zwischen Subsystemen
    - Identifikation von Handlungsmustern
  • • Stagnation der persönlichen Entwicklung
  • - Reflexion von Menschenbildannahmen und subjektiven Theorien
    - Volitionsexploration (Willensformulierung)
    - Krisenintervention, -prävention und -bewältigung
  • • Konfliktzuspitzung im sozialen Umfeld
  • - Erheben von realem Lösungspotenzial („Konsens im Dissens“)
    - Prüfung von Konfliktlösemustern
    - Weitung der Handlungsbreite
    - Konzepte der Gelassenheit, veränderten Priorisierung und Akzeptanz
    - Potenziale von Streit

Supervision & Coaching

  • • Supervision
  • Nach Ansätzen der Psychotherapie, Soziotherapie, Pädagogik, Sozialpsychologie mehrperspektivisch und methodenplural
  • • Coaching
  • Differenziell-integrativ unter Berücksichtigung aktualisierter Identitätskonzepte, entwicklungspsychologischer und persönlichkeitstheoretischer Schemata
  • • Burnout Prophylaxe
  • Themen:
    - psychophysische Selbstregulation
    - Stresspräventionskonzepte
    - Erholungs-, Entspannungs-, Anspannungsstile
    - Rückfallprophylaxe
    - Verständnis zum „richtigen“ Weg

    Burnout:
    Symptomkomplex mit Ähnlichkeiten zur klinischen Depression in Folge von anhaltenden überstarken Stressmomenten, Stressspitzen unter Entwicklungs-/Leistungsdruck, dysfunktionalen Lebens-, Bewältigungsstilen oder Fehlattributionen. Wirkung: biopsychosoziale Beeinträchtigung (z.B. Erschöpfung, vermindertes Resilienzvermögen, Selbstschädigung durch Substanzmissbrauch, Verlust der Lebensqualität, emotionale Einsamkeit, Sinnverlust)

  • • Karriereplanung
  • - Identifikation von Ressourcen, Kompetenzen, Potenzialen und erwartbaren Hürden, Ängsten, Blockaden
    - Motivationskonzepte
    - Fundierung persönlicher Performanz und soziokommunikativer Kompetenz
    - Konfliktbewältigungskultur
    - Dimensionen professionellen Lernens
  • • Wiedereinstieg in den Beruf nach Elternschaft/ Krankheit
  • - Konzepte der Situationskontrolle
    - Umgang mit Regeln und Grenzen
    - Konzept des Erfahrungslernens
    - praxisfeldspezifische Reorientierung
  • • Personalgespräche/ Gehaltsverhandlung/ Menschenführung
  • Umgang mit Verantwortung (absichtsvolle Einflussnahme) und Gewissen (Reflexion ethischer Aspekte, Machtverteilung) sowie Grenzen (persönliche und institutionsspezifische)
    Rollendistanz
    Beachtung nonverbaler Kommunikation (Resonanzphänomene, atmosphärische Repräsentationen, Projektion und Übertragung)
    Festigung der Regulationskompetenz und Krisenfestigkeit unter Nutzung des Ko-respondenzmodells und Wesens der Intersubjektivität und fundierten Kollegialität / differenzielle Selbst- und Fremdwahrnehmung (Reflexion individueller und kollegialer Repräsentationen)
    Relation von Konsequenz und Anpassung
  • • Fallsupervision im sozialpsychologischen/ psychotherapeutischen Bereich
  • Reflexion zum Umgang mit Patienten, Klienten und Gruppen; Stärkung der persönlichen und damit der professionellen Souveränität

Vita

Qualifikationen

  • • Diplom-Sozialpädagogin
  • FH Köln
  • • Master of Science Supervision & Coaching
  • Donau-Universität Krems
  • • Trainer & Teamcoach
  • Kölner Dozententeam DKDT
  • • Gestaltberaterin
  • EAG/FPI, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit und Kreativitätsförderung / Fritz-Perls-Institut (schulenübergreifend integrativ, multimethodisch und interdisziplinär)
  • • Berufsverband
  • DGSv, Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V.

Arbeitsfelder

  • • Seminarleitung
  • Ausbildungsgruppen, Supervisionsgruppen
  • • Erwachsenenbildung
  • Bereich Anamneseerhebung, psychischer Befund, Behandlungsplanung, psychodynamische Hypothesenstellung
  • • Personalbetreuung
  • Auswahl, Einstellung, Beurteilung, Coaching
  • • Kinder- und Jugendhilfe
  • Jugendamt
  • • Öffentliche Verwaltung
  • Behörden (OLG, Jugendamt, Arbeitsagentur)

Kontakt

Praxisadresse:


Mareike Chudy-Leske

- Praxis Rose am Park -

Nonnenwerthstr. 81

50937 Köln


Telefon mobil: +49 179 2060295 (auch Mailbox)


E-Mail: Mareike.Chudy@bbs-chudy.de